Ayurveda

 

Ayurveda, das älteste überlieferte medizinische System indischer Herkunft, bezeichnet das Wissen um ein langes und gesundes Leben.

 

Eine Komponente des Ayurveda ist die Ayurveda-Massage - die Krönung der Massagen - und das Wissen um deren positive Wirkung für Leib und Seele.

 

Zunächst werden die Beine, der Rücken mit Schultern, Nacken und Flanken in Bauchlage massiert. Danach in Rückenlage die Beinvorderseiten, die Füße, Arme und Hände, der Bauch, der Nacken und abschließend das Gesicht.

 

Die ganzheitliche Massage, welche wichtige Vitalpunkte (Marmas) in den Massageablauf integriert, wird mit hochwertigem Bio-Sesamöl, das mit einem indischen Kräuteröl (Navratna) gemischt wird, durchgeführt. Sie dauert 90 Minuten.

 

Weitere wichtige Komponenten des Ayurveda sind: Bewegung (Yoga), eine gesunde Ernährung, Reinigungstechniken und die Kraft der Pflanzen (Pflanzenheilkunde). Hier ist jeder aufgefordert, einen Weg für sich selbst zu finden. Die Zauberworte für ein langes, gesundes Leben sind „die richtige Balance“, „der gesunde Umgang“ und „ausgewogen“. Man kann etwas dafür tun. Kleine Schritte sind dabei nachhaltiger.

 „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.“

 

Der erste Schritt - eine Ayurveda-Ganzkörper-Massage...

 

...oder eine ayurvedische Bein- und Fußmassage, Relax- oder Ganzkörper-Massage.

 

Eine Reise zu sich selbst, durch Berührung, entspannt Körper, Geist und Seele.